zuerstgeliebt.ch

Warum bin ich hier ?


Die Bibel beschreibt im Psalm 139, wie Gott uns schon vor unserer Geburt, geplant, gekannt und eine Bestimmung gegeben hat, die in seinen Büchern aufgeschrieben ist.

 

Denn du hast meine Nieren gebildet; du hast mich gewoben im Schoß meiner Mutter. Ich danke dir dafür, daß ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke, und meine Seele erkennt das wohl! Mein Gebein war nicht verhüllt vor dir, als ich im Verborgenen gemacht wurde, kunstvoll gewirkt tief unten auf Erden. Deine Augen sahen mich schon als ungeformten Keim, und in dein Buch waren geschrieben alle Tage, die noch werden sollten, als noch keiner von ihnen war. Ps 139,13-16

 

Du hast eine Bestimmung ! Gott hat uns nicht planlos auf diese Erde gebracht. Alles was wir sind und haben; alle unsere Talente und Eigenschaften sind dazu da, um unsere Bestimmung ausüben zu können. Kennst Du deine Bestimmung ? Weist Du was Gott heute von Dir möchte ? Die Bibel sagt: "Denn wir sind seine Schöpfung, erschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, die Gott zuvor bereitet hat, damit wir in ihnen wandeln sollen." Eph 2,10 Wenn wir aber unsere eigenen Wege gehen und tun was wir wollen, tragen wir auch die Konsequenzen unserer Entscheide. Die Bibel sagt: "Mancher Weg erscheint dem Menschen richtig, aber zuletzt führt er ihn doch zum Tod." Spr 14,12

 

Jesus sagt: (Bibel: Joh 15,5) "...getrennt von mir könnt ihr nichts tun."

Diese Bibelstelle (Joh 5+5+5,5) wird auch ganz praktisch sichtbar. Gott gibt uns:

5 Finger, um zu handeln, 5 Zehen, um zu gehen und 5 Sinne für die Wahrnehmung. Ohne diese können wir nichts tun und auch nicht am Leben teilnehmen.

 

Gott möchte, dass wir mit Ihm handeln, mit Ihm seine Wege gehen und dass unser Sinn durch IHN erneuert wird. Bibel: "Und passt euch nicht diesem Weltlauf an, sondern lasst euch in eurem Wesen verwandeln durch die Erneuerung eures Sinnes, damit ihr prüfen könnt, was der gute und wohlgefällige und vollkommene Wille Gottes ist." Röm 12,2

 

  • Mein Verstand sagt: "Ich glaube..." Jesus sagt: "glaube meinen Worten"
  • Mein Wille sagt: "Ich tue was ich will" Jesus sagt: "folge mir nach"
  • Meine Emotionen sagen: "Ich fühle..." Jesus sagt: "vertraue mir"

 

Veränderung zum Schlechten: von Aussen nach Innen.  

Wir leben in einer Welt, die uns so in den Mittelpunkt des Lebens stellt, dass wir glauben Gott nicht nötig zu haben. Ohne Glauben an Jesus Christus sind wir uns selbst überlassen und sehen die Wahrheit nicht. (geistig blind) Der permanente, multimediale Einfulss sagt uns was wir sind, sein sollen und was wir noch brauchen könnten um glücklicher zu sein. Dabei bleibt unserer inner Mensch leer. Der Mensch verdirbt und verunreinigt sein Herz, Wesen und Handeln von Aussen nach Innen mit allem was die Welt zu bieten hat. Die Bibel sagt: "Wenn aber unser Evangelium verhüllt ist, so ist es bei denen verhüllt, die verlorengehen; bei den Ungläubigen, denen der Gott dieser Weltzeit (alles was wir anstatt Gott vorziehen) die Sinne verblendet hat, sodass ihnen das helle Licht des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus nicht aufleuchtet, welcher Gottes Ebenbild ist." 2Kor 3-4

 

Jesus sagt: "Was aus dem Menschen herauskommt, das verunreinigt den Menschen. Denn von innen, aus dem Herzen des Menschen, kommen die bösen Gedanken hervor, Ehebruch, Unzucht, Mord, Diebstahl, Geiz, Bosheit, Betrug, Zügellosigkeit, Neid, Lästerung, Hochmut, Unvernunft. All dieses Böse kommt von innen heraus und verunreinigt den Menschen." Mk 7,21-23 "Der gute Mensch bringt aus dem guten Schatz seines Herzens das Gute hervor, und der böse Mensch bringt aus dem bösen Schatz seines Herzens das Böse hervor; denn wovon sein Herz voll ist, davon redet sein Mund." Lk 6,45 (man hört es)

 

Veränderung zum Guten: von Innen nach Aussen.  

Gottes Absicht ist genau in die andere Richtung. Veränderung von Innen nach Aussen. Er sagt: "ich gebe euch ein neues Herz und meinen Geist." Somit wird unser Wesen und Handeln zum Guten erneuert.

 

Bibel: "Und ich will euch ein neues Herz und einen neuen Geist in euch geben und will das steinerne Herz aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben. Ich will meinen Geist in euch geben und will solche Leute aus euch machen, die in meinen Geboten wandeln und meine Rechte halten und danach tun". Hes 36,26-27

 

Wir müssen von neuem geboren werden: Dieser Austausch und die Erneuerung unseres Wesens geschieht, indem wir Gott um Vergebung für unsere Schuld und Sünden bitten; Vergebung empfangen, uns taufen lassen auf den Namen Jesus Christus und den heiligen Geist erhalten. Wir beginnen Jesus Christus nachzufolgen und auf seine Worte zu hören. Ein neues Leben, der wichtigste Schritt in deine göttliche Bestimmung - werde ein Kind Gottes.

 

Jesus sagt: "Ich versichere dir, wer nicht neu (von oben her) geboren wird, kann Gottes Reich nicht sehen und erleben."


Darauf erwiderte Jesus: "Ich versichere dir, Nikodemus: Wer nicht neu (von oben her) geboren wird, kann Gottes Reich nicht sehen und erleben." Verständnislos fragte der Pharisäer: "Wie kann jemand neu geboren werden, wenn er schon alt ist? Er kann doch nicht wieder in den Mutterleib zurück und noch einmal auf die Welt kommen!" "Ich versichere dir", entgegnete Jesus, "nur wer durch Wasser und durch Gottes Geist neu geboren wird, kann in Gottes Reich kommen! Ein Mensch kann immer nur menschliches Leben hervorbringen. Wer aber durch Gottes Geist geboren wird, bekommt neues Leben. Wundere dich deshalb nicht, dass ich dir gesagt habe: Ihr müsst neu geboren werden." Joh 3,3-7 (Movie)

 

Jesus sagt: Gott ist Geist. Joh 4,24 Wir brauchen Gottes Geist in uns, um Gemeinschaft mit IHM zu haben. Ohne Gottes Geist sind wir lebendig-tote Menschen. Erst durch den heiligen Geist, werden wir lebendig-lebende Menschen. Es ist dieselbe Kraft, die Jesus Christus von den Toten auferweckt hat, die auch uns lebendig macht. Lebt der heilige Geist in uns, lebt Christus in uns. Wir werden Gottes Stimme hören und ihr vertrauen lernen.


Die Bibel sagt in: Römer 8,1: "So gibt es jetzt keine Verdammnis mehr für die, welche in Christus Jesus sind, die nicht gemäss dem Fleisch leben, sondern gemäss dem Geist." & Römer 8,14: "Denn alle, die sich vom Geist Gottes leiten lassen, die sind Söhne Gottes." (natürlich auch Töchter :-)


Gott selbst will unser Lehrer sein


Jesus Christus verspricht einen Lehrer:  "...der Beistand aber, der Heilige Geist, den der Vater senden wird in meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe." Joh 14,26


Als Jesus Christus in mein Leben gekommen ist, hatte ich eine Freundin die mich eine Zeit lang begleitete. Ich hatte etwa 1000 Fragen und Sie hatte "nur eine" Antwort. Sie sagte: "Hast du Jesus schon gefragt, was meint er dazu ?" oder "Jesus hat zu Dir geredet was sagt er ?" Ich war sehr herausgefordert und manchmal wurde ich etwas ärgerlich... Heute weiss ich, es war richtig. (Danke Miri) Es ist sehr wichtig, dass wir lernen von Gott zu hören. Ihm zu vertrauen und danach zu handeln. Jeder der lernt macht auch Fehler. Gott weiss es. Lassen wir uns herausfordern. Niemand kennt die Reise durch das Leben, besser als er. Jesus Christus ist der verlässlichste Reiseleiter und der beste Navigator. Er war in der Welt... Wir brauchen Ihn jeden Tag !


Frage an Dich: "Was hat Jesus heute zu Dir gesagt ?"




Jesus sagt:

"Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir nach; und ich gebe ihnen ewiges Leben, und sie werden in Ewigkeit nicht verlorengehen, und niemand wird sie aus meiner Hand reissen." Joh 10,27-28


 

Dein nächster Schritt: Umkehr, Vergebung & Taufe


Gott gebietet allen Menschen überall, Busse zu tun weil er einen Tag festgesetzt hat, an dem er den Erdkreis in Gerechtigkeit richten wird durch einen Mann (Jesus Christus), den er dazu bestimmt hat und den er für alle beglaubigte, indem er ihn aus den Toten auferweckt hat. aus Apg 17,30-31


Gottes Gerechtigkeit bringt die Ungerechtigkeit von uns Menschen vor Gottes Gericht. Die Bibel sagt über uns Menschen: "Es ist keiner gerecht, auch nicht einer; es ist keiner, der verständig ist, der nach Gott fragt. Sie sind alle abgewichen, sie taugen alle zusammen nichts; da ist keiner, der Gutes tut, da ist auch nicht einer ! Ihre Kehle ist ein offenes Grab, mit ihren Zungen betrügen sie; Otterngift ist unter ihren Lippen; ihr Mund ist voll Fluchen und Bitterkeit, ihre Füße eilen, um Blut zu vergießen; Verwüstung und Elend bezeichnen ihre Bahn, und den Weg des Friedens kennen sie nicht. Es ist keine Gottesfurcht vor ihren Augen." Röm 3,10-18


Die Bibel beschreibt die Zeit in der wir leben so: 

Das aber sollst du wissen, daß in den letzten Tagen schlimme Zeiten eintreten werden. Denn die Menschen werden sich selbst lieben, geldgierig sein, prahlerisch, überheblich, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, unheilig, lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, unbeherrscht, gewalttätig, dem Guten feind, Verräter, leichtsinnig, aufgeblasen; sie lieben das Vergnügen mehr als Gott; 2.Tim 3,1-4


Alle Menschen sind schuldig geworden

Bibel: Alle sind schuldig geworden und spiegeln nicht mehr die Herrlichkeit wider, die Gott dem Menschen ursprünglich verliehen hatte. Aber was sich keiner verdienen kann, schenkt Gott in seiner Güte: Er nimmt uns an, weil Jesus Christus uns erlöst hat. Um unsere Schuld zu sühnen, hat Gott seinen Sohn am Kreuz vor aller Welt sterben lassen. Jesus hat sein Blut für uns vergossen und mit diesem Opfer die Vergebung für alle erwirkt, die daran glauben. Daran zeigt sich, dass es gerecht von Gott war, als er die Sünden der Menschen bisher ertrug; er hatte Geduld mit ihnen. Jetzt aber vergibt er ihnen ihre Schuld und erweist damit seine Gerechtigkeit. Gott allein ist gerecht und spricht den von seiner Schuld frei, der an Jesus Christus glaubt. Röm 3,23-26 


Jesus sagt: "Ich versichere euch: Die Zeit wird kommen, ja, sie hat schon begonnen, in der die Toten (Tod durch gottloses Leben) die Stimme von Gottes Sohn hören werden. Und wer diesen Ruf hört, der wird leben." Joh 5,25

Bei Gott ist viel Vergebung. Bekenne Ihm deine Schuld. Jesus Christus möchte Dich von Sünde, Schuld usw. befreien. Gott vergibt uns hier auf Erden, nach dem Tod nicht mehr.


  • Erkenntnis bitte Jesus, dass er Dir zeigt wie er Dich sieht.
  • Einsehen dass alle Vergehen letztendlich gegen Gott gerichtet sind.
  • Bereuen was Du getan hast.
  • Bekenntnis deiner Sünden, Fehler und Schuld vor Gott. 
  • Umkehr von falschem Handeln wende Dich ab von Sünde!

Die Bibel sagt: "Darum bestehen die Gottlosen nicht im Gericht noch die Sünder in der Gemeinde der Gerechten." Ps 1,5

Und nun, was zögerst du? Steh auf und lass dich taufen, und lass deine Sünden abwaschen, indem du den Namen des Herrn (Jesus Christus) anrufst! Apg 22,16

Keine unbiblische Babytaufe ! Es geht um das erkennen und bekennen von Schuld & Sünden die Dich von Gott trennen. (Kann das ein Baby ?) Das bewusste ablegen des alten Menschen und die Auferstehung in Jesus Christus.

Jesus sagt: "Wer gläubig geworden und getauft worden ist, wird gerettet werden; wer aber ungläubig ist, wird verdammt werden. Diese Zeichen aber werden denen folgen, die glauben: In meinem Namen werden sie Dämonen austreiben; sie werden in neuen Sprachen reden; werden Schlangen aufheben, und wenn sie etwas Tödliches trinken, wird es ihnen nicht schaden; Schwachen werden sie die Hände auflegen, und sie werden sich wohl befinden." Mk 16,16-18


Was Gott durch Jesus Christus für uns am Kreuz getan hat.


Denn er hat den (Jesus Christus), der von keiner Sünde wusste, für uns zur Sünde gemacht, damit wir in ihm zur Gerechtigkeit Gottes würden. 2Kor 5,21

Lebe Dein leben mit und für Jesus Christus. Folge Ihm nach und finde heraus, was Er für Dich vorbereitet hat.


Hier findest du jemand der Dich tauft:

map.thelastreformation.com


Jesus sagt: "Ihr sollt heilig sein, denn ich bin heilig!"

An diesem Januar Morgen machte ich mir schon früh Gedanken und auch Vorwürfe über dies und das... Denke für mich: "Jesus hilf mir bitte"

 

Folgendes passiert: Ich wollte eigentlich das Mittagessen ausfallen lassen. Jesus sagt aber: "Geh mit Ihnen essen" - Ich zögere, tue es dann. Gemeinsam gehen wir in ein Takeway Restaurant. Plötzlich machte ich eine erstaunliche Entdeckung auf meiner Cola Flasche. Da steht mein Name!? So eine wollte ich schon lange gerne haben! Aber es war keine zu finden...


"SANTA" steht für "heilig" sofort war klar, was Jesus mir an diesem Tag erklären wollte.

Die Bibel sagt: Sondern wie der, welcher euch berufen hat (Jesus Christus), heilig ist, sollt auch ihr heilig sein in eurem ganzen Wandel. Denn es steht geschrieben: "Ihr sollt heilig sein, denn ich bin heilig!" 1Petr 1,15-16

 

 

Was bedeutet heilig Leben ?

 

Die Bibel sagt: Zieht nicht in einem fremden Joch mit Ungläubigen! Denn was haben Gerechtigkeit und Gesetzlosigkeit miteinander zu schaffen? Und was hat das Licht für Gemeinschaft mit der Finsternis? Wie stimmt Christus mit Belial (Satan) überein? Oder was hat der Gläubige gemeinsam mit dem Ungläubigen? Wie stimmt der Tempel Gottes mit Götzenbildern überein? Denn ihr seid ein Tempel des lebendigen Gottes, wie Gott gesagt hat: »Ich will in ihnen wohnen und unter ihnen wandeln und will ihr Gott sein, und sie sollen mein Volk sein«. Darum geht hinaus von ihnen und sondert euch ab, spricht der Herr, und rührt nichts Unreines an! Und ich will euch aufnehmen, und ich will euch ein Vater sein, und ihr sollt mir Söhne und Töchter sein, spricht der Herr, der Allmächtige. 2. Kor 6:14-18


Die Bibel sagt: Denn Gottes Gnade (Christus) ist sichtbar geworden, mit der er alle Menschen retten will. Sie bringt uns dazu, dass wir uns von aller Gottlosigkeit und allen selbstsüchtigen Wünschen trennen, stattdessen besonnen und rechtschaffen hier in dieser Welt leben, so wie es Gott gefällt. Denn wir warten darauf, dass sich unsere wunderbare Hoffnung erfüllt: dass unser großer Gott und Retter Jesus Christus in seiner ganzen Herrlichkeit erscheinen wird. Er hat sein Leben für uns gegeben und uns von aller Schuld befreit. So sind wir sein Volk geworden, das ihm allein gehört; wir sind rein von Sünde und bereit, von ganzem Herzen Gutes zu tun. Tit 2,1 11-14

 

 

Was ist das fremde Joch ?

 

Ein Leben ohne Gott und ausserhalb von Gottes Wille ist Sünde. Wir verfehlen das Ziel, für das wir bestimmt sind. Die Frage ist, wem dienen wir: Christus oder Satan. Es gibt nur diese zwei Möglichkeiten. Welches Joch liegt auf Dir? Die Bibel sagt: Wisst ihr nicht: Wem ihr euch als Sklaven hingebt, um ihm zu gehorchen, dessen Sklaven seid ihr und müsst ihm gehorchen, es sei der Sünde zum Tode, oder dem Gehorsam zur Gerechtigkeit? Röm 6,16 

 

 

Christus befreit vom

Joch der Sklaverei der Sünde!

 

Jesus sagt: Nehmt auf euch mein Joch und lernt von mir, denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen! Denn mein Joch ist sanft und meine Last ist leicht. Mat 11,29-30

 

 

Ich staune immer wieder über den perfekten Zeitplan von Gott. Vom Büro bis zu entsprechenden Restaurant, und dann von hunderten möglichen Flaschen wird mir genau die richtige serviert auf dieser mein Name steht. Jesus Dir ist allezeit alles möglich!

 

 

BE SANTA ! - DEIN NAME -

 

 

Jagt nach dem Frieden mit jedermann und der Heiligung, ohne die niemand den Herrn sehen wird! Hebr 12,14 





»Ich will in ihnen wohnen und unter ihnen wandeln und will ihr Gott sein, und sie sollen mein Volk sein«

 

 

Wir sind in Ihm & Er ist in uns: Vor einiger Zeit (April 2018) brauchte ich einen neuen Baumstrunk, um Holz zu spalten. Zu Hause schaute ich mir das Holz genauer an und sah, dass zwei Bäume zu einem gemeinsamen Baum zusammengewachsen waren. Ich freute mich sehr, über die bildliche Darstellung folgender Bibelverse. Jesus lehrte seine Jünger:

 

Joh 14,20: An jenem Tag werdet ihr erkennen, dass ich in meinem Vater bin und ihr in mir und ich in euch.

 

Joh 15,4-7: Bleibt in mir, und ich bleibe in euch! Gleichwie die Rebe nicht von sich selbst aus Frucht bringen kann, wenn sie nicht am Weinstock bleibt, so auch ihr nicht, wenn ihr nicht in mir bleibt. Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn getrennt von mir könnt ihr nichts tunWenn jemand nicht in mir bleibt, so wird er weggeworfen wie die Rebe und verdorrt; und solche sammelt man und wirft sie ins Feuer, und sie brennen. Wenn ihr in mir bleibt und meine Worte in euch bleiben, so werdet ihr bitten, was ihr wollt, und es wird euch zuteilwerden.

 

Joh 17,21-23: Jesus betet: ...auf dass sie alle eins seien, gleichwie du, Vater, in mir und ich in dir; auf dass auch sie in uns eins seien, damit die Welt glaube, dass du mich gesandt hast. Und ich habe die Herrlichkeit, die du mir gegeben hast, ihnen gegeben, auf dass sie eins seien, gleichwie wir eins sind, ich in ihnen und du in mir, damit sie zu vollendeter Einheit gelangen, und damit die Welt erkenne, dass du mich gesandt hast und sie liebst, gleichwie du mich liebst.

 

 

Einheit mit Gott ist, wenn Jesus Christus in uns lebt! 

Christus in euch, die Hoffnung der Herrlichkeit. Kol 1,27


Wer in ihm bleibt, der sündigt nicht; wer sündigt, der hat ihn nicht gesehen und nicht erkannt. Kinder, lasst euch von niemand verführen! Wer die Gerechtigkeit übt, der ist gerecht, gleichwie Er gerecht ist. Wer die Sünde tut, der ist aus dem Teufel; denn der Teufel sündigt von Anfang an. Dazu ist der Sohn Gottes erschienen, dass er die Werke des Teufels zerstöre. Jeder, der aus Gott geboren ist, tut nicht Sünde; denn Sein Same bleibt in ihm, und er kann nicht sündigen, weil er aus Gott geboren ist. Daran sind die Kinder Gottes und die Kinder des Teufels offenbar: Jeder, der nicht Gerechtigkeit übt, ist nicht aus Gott, ebenso wer seinen Bruder nicht liebt. 1.Joh 3,6-10

 

 

Darum lebe nicht mehr ich, sondern Christus lebt in mir! Mein vergängliches Leben auf dieser Erde lebe ich im Glauben an Jesus Christus, den Sohn Gottes, der mich geliebt und sein Leben für mich gegeben hat. Gal 2,20

 

 

...so wird Er dich recht führen.  Bibel: Spr 3,5-6


Meine Frage: "Jesus, in welche Gemeinde sollen wir gehen ? Wie geht es weiter ?"

Seine Antwort: "Ich bringe Dich in eine Gemeinde an bester Lage."


Ich überlegte mir, wo das sein könnte. Möglicherweise Zürich Bellevue oder irgendwo am See... ? ;-) Eines abends, nach der Arbeit, auf dem Nachhauseweg, sagte Jesus: "Aussteigen." Ich verliess die Strassenbahn. Er sagte weiter: "Gehe die Strasse hinunter, dann rechts, wieder links..." Plötzlich überfiel mich aber der Zweifel, was ich hier tue und ich ging zurück zur Haltestelle und nach Hause. Dennoch wusste ich, hier musste etwas sein, was Gott mir zeigen wollte.


Kurze Zeit später sagte ein Freund zu mir: "Geh zur City Church Zürich." Denke für mich: Ich gehe in keine Gemeinde, ausser Gott schickt mich... Seine Worte bleiben mir und ich schaue im Internet nach, wo das sein könnte. Überraschung! Ich war schon dort. Es ist genau da, wo mich Jesus hingeführt hatte. Die Gemeinde an bester Lage, unmittelbar angrenzend an das Rotlichtquartier der Stadt Zürich. Eine interessante Sichtweise von Gott... 


Es war eine lehrreiche Zeit mit vielen Menschen, die wir lieben. Wir sind weitergezogen. Eine treffendere Adresse gibt es wohl kaum. Ankerstrasse 112


Anker = Ein Bild für Jesus Christus, Bibel: Hebr. 6,19

112 = Notrufnummer für alle die Rettung brauchen...



Jesus Christus ist der Retter und jeder, der Ihn anruft,

wird gerettet werden. Bibel: Joel 3,5 & Römer 10,13

Jesus Christus - Diese Hoffnung haben wir als einen sicheren und festen Anker unserer Seele...


Bibel: Hebr. 6,19

Foto: Die Ankerstrasse in Zürich

Die Bibel sagt: Verlass dich auf den HERRN (Jesus Christus) von ganzem Herzen, und verlass dich nicht auf deinen Verstand, sondern gedenke an ihn in allen deinen Wegen, so wird er dich recht führen. Spr 3,5-6

Als Jesus Christus in mein Leben gekommen ist, bin ich aus der Kirche ausgetreten, denn da konnte ich Gott nicht finden...

Jesus hat mich aus einer katholischen Vergangenheit herausgeholt. Religion, Tradition und Rituale können nicht eine Beziehung zu Gott ersetzen. Nur durch die Beziehung zu Jesus Christus wird unser Leben täglich erneuert und wir lernen seinen Weg kennen. Verlass Dich nicht auf Kirchensysteme und Organisationen ! Durch die Bibel spricht Gott zu uns persönlich. Dies ist ausreichend.


Jesus Christus sagt: "Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich !" Bibel Joh 14,6


Keine Heiligen, keine Maria-Himmelskönigin, keine Engel oder andere fremde Götter & Götzen bringen uns zu Gott, nur Jesus Christus! 


Jesus Christus sagt klar, dass ER der einzige Weg zu Gott ist. Da gibt es keinen Raum für Kompromisse und Einheit mit anderen Religionen (inkl. Katholizismus) und Götter. Gott sagte schon zu Moses: "Du sollst keinen anderen Gott anbeten." Eine grosse Frage für mich war, was ist mit Maria und dem ganzen Gebetskult um Ihre Person? Jesus hat mir wiederholt in Träumen die hässliche und  dämonische Kraft gezeigt, die sich hinter der Götzenstatue Maria versteckt. Es ist eine grosse Täuschung Satans! In der Bibel steht NICHT, dass wir Maria als Fürsprecherin oder Vermittlerin zu Gott brauchen oder zu Ihr (eine tote Frau / Mensch) beten sollen. Auch dass wir "heilige Menschen" (bereits Tote) anrufen oder zu Engel beten sollen, finden wir NICHT in der Bibel.


Ist das nicht alles Götzendienst und Totenkult ? Wer will schon in Gemeinschaft mit Satan und seinen Dämonen unter demselben geistigen Kirchen-Hausdach sitzen ? Folge NICHT den katholischen Lehren, Gemeinschaften, Zusammenschlüssen oder Einheit mit anderen Gemeinden und Religionen nach. In diesem Umfeld wirst Du verwirrt und getäuscht. Folge Jesus Christus nach und vertraue Ihm!


Jesus sagt: "Nennt auch niemand auf Erden euren Vater; (siehe Papst) denn einer ist euer Vater, der im Himmel ist." Mt 23,9


Alles schon einmal dagewesen: Jesus sagt "Sie werden euch aus der Synagoge ausschließen; es kommt sogar die Stunde, wo jeder, der euch tötet, meinen wird, Gott einen Dienst zu erweisen. Und dies werden sie euch antun, weil sie weder den Vater noch mich kennen." Joh 16,2-3



Wer steht hier an

höchster Stelle - Jesus ??

Und ich hörte eine andere Stimme aus dem Himmel, die sprach: Geht hinaus aus ihr, mein Volk, damit ihr nicht ihrer Sünden teilhaftig werdet und damit ihr nicht von ihren Plagen empfangt ! Bibel Off 18,4

Religionen, Organisationen, Kirchensysteme, Rituale usw. retten niemand, denn das Leben ist nicht darin !


In ihm war das Leben...  Bibel: Joh 1,4 


Jesus Christus sagt: ...ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es im Überfluss haben. Bibel: Joh 10,10


Komm zur Person Jesus Christus &

verbringe deine Zeit mit Ihm !


© All Rights Reserved by

zuerstgeliebt.ch